10.09.2017

Souveräner Saisonauftakt

Neue Saison, neues … Glück. Glück, das man sich erarbeiten muss. Und das haben die meisten Spieler der diesjährigen U13 im Vorfeld des ersten Saisonspiels getan. Einige Jungs hatten bereits die vorletzte Ferienwoche dazu genutzt, sich beim Rabauken-Camp des FC St. Pauli, der in Dahlewitz zu Gast war, neue Eindrücke und eine erste Kondi-Einheit zu holen. Mit 8, zeitweise 9 Spielern wurde dann die letzte Ferienwoche intensiv zur Vorbereitung genutzt, bei der die Jungs sehr gut mitzogen und ihre gute Trainingsarbeit bereits am Sonntag vor Schulbeginn in einem Vorbereitungsturnier unter Beweis stellen konnten. In 3 Partien, bei denen jeweils 2 x 20 min. gespielt wurde, hieß es vor allem: Kondition bolzen, sich blockweise einspielen und endlich wieder das Trikot überstreifen. So konnten dann auch die Spiele gegen Admira 2016 (2:1) und den jüngeren Jahrgang des BSC Preußen (7:2) gewonnen waren, und gegen starke Miersdorf/Zeuthener hieß es nach 40 Minuten 1:1.

Nach zwei weiteren Trainingseinheiten am Mittwoch und Freitag hieß es an diesem Sonntag dann endlich wieder: Punktspiel! Um 9:00 Uhr waren wir zu Gast bei der neu formierten Spielgemeinschaft Mellensee / Sperenberg, einem Team, das teils mit Spielern jüngerer Jahrgänge gespickt war und sich erst einmal finden muss. Dies wurde von Beginn an deutlich, da unsere Jungs sofort das Ruder übernahmen und blitzsauber durch die gegnerischen Reihen kombinierten. Bereits nach 5 Minuten schlug Maxim das erste Mal zu, nur zwei Minuten später wurde Linus, der sich prima freigelaufen hatte, mustergültig bedient, und der kleine Mann hatte alle Zeit der Welt, überlegt zum 0:2 einzuschieben. Nur weitere 2 Minuten später ein erneuter Angriff, bei dem Jonah klasse nachsetzte und das 0:3 markierte. Eine klare Angelegenheit, und das dachten sich wohl auch die Jungs, bei denen abrupt der Schlendrian einsetzte und ziemlich fahrlässig vor dem gegnerischen Tor agiert wurde. Das merkte auch der Gegner, der unsere zu weit aufgerückte Abwehr mit einem Konter überlief und in der 12. Minute zum 1:3 verkürzen konnte. Die Ordnung war nun ein wenig dahin, wenngleich Lennart in Minute 17 das 1:4 erzielen konnte. Doch der Rest der ersten Halbzeit wurde viel zu überheblich agiert, was ich in der Halbzeitpause dann auch deutlich ansprach. Es wäre nicht allzu schwer gewesen, mit einem 1:7 oder 1:8 in die Pause zu gehen und die zweite Halbzeit dazu zu nutzen, ein paar Dinge auszuprobieren. Doch so mussten die Jungs dazu angehalten werden, die zweite Halbzeit 30 Minuten lang konzentriert zu Werke zu gehen, was dann auch größtenteils gelang. 3 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Manuel auf 1:5, Maxim knapp 10 Minuten später auf 1:6. Zwischen Minute 46 und 50 schraubten dann Nico und Maxim das Ergebnis jeweils im Wechsel auf 1:10. Manuel noch einmal zum 1:11, und Jonah setzte mit einem frechen Heber zum 1:12 den Schlusspunkt hinter eine einseitige Partie, die in der zweiten Halbzeit so aussah, wie man ein solches Spiel spielen muss – ruhig und geradlinig. Das galt auch für die Abwehr um Florian und Lucas, die ihren Job nun deutlich konzentrierter verrichteten als noch in Halbzeit 1.

Nun gilt die volle Konzentration unserem nächsten Gegner, der Spielgemeinschaft Felgentreu / Ruhlsdorf / Woltersdorf. Diese Mannschaft war in der abgelaufenen Saison bereits unser Gegner, der uns alles abverlangt hatte und mit Sicherheit ein ganz anderes Kaliber darstellen wird als unser Gegner von diesem Wochenende. Der Mannschaft und dem Trainer der SpG. Mellensee / Sperenberg wünschen wir für den weiteren Saisonverlauf alles Gute!

 

Die ersten 3 Punkte fuhren ein:

1 Fynn (TW), 3 Kevin, 4 Florian, 5 Manuel (2), 6 Nico (2), 7 Linus (1), 8 Jonah (2), 9 Lucas, 10 Lennart (1), 11 Maxim (4), 14 Tim
S.Krüger
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_27
  • Logo BER