02.07.2017

Trassenheide reloaded!

In den hohen Norden, auf die Sonneninsel Usedom, sollte unsere Abschlussfahrt führen. Zum dritten mal in die von uns liebgewonnene JH „Strandgut“, ins beschauliche Ostseebad Trassenheide.

Endlich wieder Trassenheide (Foto: M. Kühn)

Am Freitag in aller Frühe rollte der Dahlewitz-Express gen Norden. Wie schon im vergangenen Jahr machte uns das Wetter wieder einen Strich durch die Rechnung. Es schüttete wie aus Eimern. Aufgrund der katastrophalen Wetterverhältnisse zogen wir sogar eine Absage in Betracht. Nach etlichen Diskussionen gab es jedoch grünes Licht für die Reise. Trotz Stau und kleineren Hindernissen erreichten wir nach vierstündiger Fahrt die JH. Genau zum richtigen Zeitpunkt, denn das Mittagessen wartete schon auf uns. Hühnchen-Geschnetzeltes mit Reis war der Renner…bei den meisten zumindest. Der ein oder andere verdrückte sich dann doch lieber zum Fischbrötchenstand. Nach diesem kulinarischen Höhepunkt war der Ablauf wie gewohnt: Zimmer beziehen, die Tischtennisplatte erobern und bei einer Regenpause fix runter an den Strand. Ein kurzer Temperaturtest in der Ostsee, danach die heiße Dusche und wieder ran an die Platte. Eigentlich immer dasselbe, aber genau das macht diese JH aus. Jeder fühlt sich sofort zu Hause. Man kennt alles und doch ist nichts langweilig. So verging der erste Tag wieder rasend schnell.

Am Abend kamen dann noch unsere Nachzügler, die an diesem Freitag noch fleißig ihrer Arbeit nachgehen mussten. Da am Samstag wettertechnisch keine Besserung in Sicht war, entschlossen wir uns kurzer Hand mit den Jungs am Vormittag in die Ahlbeck-Therme zu fahren. Therme, das versprach eigentlich Entspannung und Erholung. Doch da hatten wir uns geschnitten. Einige Spieler hatten ihren pubertären Drang nicht unter Kontrolle und versuchten mit Rückwärtssaltos die hübsche Bademeisterin zu beeindrucken. Leider direkt neben dem Schild „Springen vom Beckenrand verboten!“ Andere wiederum erkoren die Fliesen um den Pool als Rennstrecke, was aber nun schon kleine Kinder wissen „Fliesen die Nass sind, sind rutschig!“ Das Ende vom Lied waren mehrere Pflaster und diverse Beulen am Arm und Rücken. Aber noch war es nicht genug. Nun suchte man sich ein verstecktes Eckchen, wo man die Sprungversuche zur Perfektion bringen wollte. Dabei glaubte man sich unbeobachtet. Leider übersahen alle die Kameras, die sämtliche Pirouetten auf dem Band festhielten. Nach einer ordentlichen Standpauke der recht erbosten Bademeisterin, durften wir zur „Freude“ aller eine Viertelstunde früher nach Hause fahren. Was die Pubertät alles anrichtet, furchtbar!

Danke an Alle! (Foto: M. Kühn)

Am Nachmittag dann der eigentliche Höhepunkt dieser Fahrt. Im Namen der Firma CDM (Containerdienst Mahlow) durften wir den neuen Trikotsatz für die Saison 2017/18 an die Mannschaft übergeben. Einzig unser Torwart wird von der Firma HGM (Hausglanz Mahlow) gesponsert. Vielen vielen Dank an die beiden Unternehmen für ihre erneute Unterstützung! Etliche Fotos und anderen Aktivitäten (z.B. Ballverlosung, Quiz) später, veranstaltete die JH ihren beliebten Grillabend. Viele leckere Sachen wanderten in den ein oder anderen Magen. Derlei gestärkt ging es noch einmal zum Temperaturtest in die Ostsee. Den Rest des Abends verbrachte jeder wie er wollte. Die Spieler mit Tischtennis oder Musik hören und die Eltern und Trainer in gemütlicher Runde. So endete dieser letzte Abend auf der Sonneninsel Usedom, wobei wir von der Sonne nicht viel gesehen haben. Der Ablauf des Abreisetages gestaltete sich ebenfalls wie immer. Frühstück, Zimmerübergabe und noch ein Eis oder Fischbrötchen. Danach machten sich die meisten auf den Heimweg. Einzeln oder in Gruppen ging es nach Hause. Gegen 16 Uhr waren dann auch alle wohlbehalten angekommen.

Leider hat uns in diesem Jahr das Wetter übel mitgespielt. Aktivitäten am Strand waren nicht möglich.Trotz alledem machten wir das beste aus dieser Situation und verbrachten wieder ein super Wochenende in Trassenheide mit viel Spaß und Klamauk.

Bedanken möchten wir uns bei den Mitarbeitern der JH „Strandgut“ für die tolle Bewirtung und der Fa. CDM und Fa. HGM für die neuen Trikots. Nicht zu vergessen unseren Sportfreund Michael Greiser von der Ü50, der uns wieder ein Kleinbus zu Verfügung stellte. Natürlich auch wieder bei den Eltern, die uns bei dieser Fahrt und in der abgelaufenen Saison so tatkräftig unterstützt haben.

Zur Fotogalerie

Matthias,Ingo und Olaf
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • Logo BER
  • VerSp_27