26.09.2020

Erste Bustour der Saison

Am vergangenen Samstag stand nun mal wieder, nach über 6 Monaten, der Handball im Mittelpunkt. Seit unserem letzten Spiel am 08.03.20, was wir zu Hause gegen Belzig in einem denkwürdigen und knappen Spiel in der letzten Sekunde für uns entscheiden konnten, ist viel Zeit vergangen und es gab einige Veränderungen. Wie bereits im Vorbericht angekündigt, sind Udo Bernhardt und Daniel Neumann die neuen Trainer an der Seitenlinie. Auch das Bild der Mannschaft hat sich verändert. Einige Spieler haben die 1. Mannschaft verlassen und spielen in unser neu gegründeten 2. Mannschaft. Im Gegenzug erhalten die jungen Spieler, die aus der A-Jugend hoch gekommen sind, ihre Chance im Männerbereich Fuß zu fassen. Nach der langen Pause und den vielen Veränderungen war die Mannschaft entsprechend gespannt und traf mit dem SV Chemie Guben auch gleich auf ein Schwergewicht der Liga.

Diesen Prüfstein vor Augen fuhren die Blau-Weißen zusammen mit der Frauenmannschaft, die ihr Spiel sicher gewonnen konnten, mit dem Bus nach Guben. Durch den Wechsel der Frauenmannschaft in die Südstaffel der Verbandsliga können wir diese Saison insgesamt noch 2 Touren zusammen fahren. Leider erfuhren wir sehr kurzfristig, dass unsere Fans keinen Zutritt in die Halle in Guben bekommen, was natürlich sehr ärgerlich ist, da die entstandenen Kosten nun die Abteilung tragen muss.

Zurück zum Spiel, wo die Männer ihre verkürzte Vorbereitungszeit etwas schneller nutzen mussten. Wo wir auf unserer Fahrt die halbe Stunde verloren haben, gilt es noch zu klären. Trotz der kurzen Erwärmung starten wir gut in das Spiel, lassen aber am Anfang klare Chancen liegen. Anstatt eine Führung heraus zu arbeiten, bleibt das Spiel bis zum 8:8 ausgeglichen. Danach zahlt sich die bessere Trefferquote und das sicherer Aufbauspiel der Gastgeber aus, und sie erarbeiteten sich eine Führung. Über 9:8 geht es dann auf 12:8. Den Blau-Weißen gelingt es aber wieder zu verkürzen und kurz vor der Halbzeit steht es 14:13. Den letzten Angriff der 1. Halbzeit konnten die Gubener dann noch positiv gestalten und es ging mit 15:13 in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit beginnt erst mal mit einer 2 Minuten Strafe gegen uns und 3 Toren in Folge. Nun liegen die Gäste das erste Mal mit 5 Toren hinten, kämpfen sich aber wieder auf 20:18 heran. Die Blau-Weißen können aber nicht weiter verkürzen, und es bleibt bei 3-4 Toren Vorsprung für die Gastgeber. Beim 26:21 sind es dann doch wieder die 5 Tore, wie zu Beginn der Halbzeit. Die Gäste wirken, wie schon im gesamten Spiel, unsicher im Aufbauspiel. Es gelingt ihnen nicht mehr den Abstand zu verkürzen und das Spiel endet mit 34:29 und der Erkenntnis, dass die eingespieltere Mannschaft auch zurecht gewonnen hat. Vor uns liegt noch eine Menge Arbeit, aber es waren auch viele positive Ansätze zu erkennen. Mit Julius und Tobi konnten 2 Spieler wichtige Akzente in ihrem ersten Spiel bei den Männern setzen, und Julius sich sogar schon in die Torschützenliste eintragen.

Aufgebot:

Stefan Bombich, Robert Lutze, Christian Friedrich (1), Bert Bräuer (2), Julius Schegel (2), Daniel Werner, Tobias Überschär, Timo Kost (1), Ralf Nowak (4), Marc Beier (5), Dominik Schobelt (5/3), Ridzard Telker, Magnus Walter (4/4), Daniel Natusch (5)

D. Werner
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • Logo Krüger KFZ-Landtechnik
  • VerSp_36
  • Logo BER