18.04.2010

Kaiserwetter sorgte im Spreewald für gute Laune

Die Veranstalter des Spreewaldmarathon hatten sich das bisher schönste Wochenende des Jahres für ihr Marathonprogramm ausgesucht: Vom 16. bis 18. April 2010 konnte man durch den Spreewald laufen, skaten, walken, radeln oder paddeln – und das noch auf verschiedenen Strecken.

Vom SV Blau-Weiß waren fünf Läufer am Start. Burkhard und Irina absolvierten bereits am Samstag den Biosphären-Halbmarathon mit Start in Lübbenau. Das aber nicht genug: Beim Burger Halbmarathon am nächsten Tag hängten sie noch eine Trainingsrunde über die gleiche Länge dran – in einer ähnlich guten Zeit.

Rosi und Martina starteten am Sonntag ebenfalls über die Halbmarathondistanz – eine wunderschöne Strecke durch die Streusiedlung Burg, mit rund 55 Quadratkilometern die flächenmäßig größter Gemeinde Deutschlands. Asphaltglatte Straßen mit nur geringen Höhenunterschieden, eine überschaubare Teilnehmerzahl, bei der man leicht den eigenen Rhythmus finden konnte und – ja, ein bißchen auch das Training und der gute Wille – sorgten für gute Laufergebnisse. Bei über 600 Teilnehmern auf der Halbmarathondistanz waren das für Rosi und Martina immerhin ein vierten und ein sechster Altersklassenplatz. Detlef bekam auf der 10 km-Strecke zwar nur halb so viel vom schönen Spreewald zu sehen, aber auf der anschließenden Kahnfahrt ließen sich die Eindrücke noch aufholen.

M. Splittgerber
Teilnehmer und Ergebnisse
Name Stecke AK Zeit Platz AK Platz total
Burkhard Strobach 21,5 km M 45 1:53:01 h 24. 109
Irina Strobach 21,5 km W 45 2:04:19 h 11. 222.
Martina Splittgerber 21,1 km W 45 1:49.20 h 6. 206.
Rosi Bohm 21,1 km W 55 2:04:35 h 4. 412.
Detlef Bohm 10,0 km M 60 0:58:09 h 4. 311.