06.04.2008

Vier Dahlewitzer Blau-Weiße starteten beim Berliner Halbmarathon

Das Läuferfeld am Tauenzien (Foto: C. Unverfehrt)

Das Läuferfeld am Tauenzien (Foto: C. Unverfehrt)

Von der Dahlewitzer Laufgruppe nahmen Irina und Burkhard Strobach, sowie Detlef und Rosi Bohm am Berliner Halbmarathon teil. Das Wetter war zum Laufen ideal – kühl und trocken. Durch kleine Änderungen der Laufstrecke gegenüber dem Vorjahr , hatte der Rundkurs durch Berlin noch mehr an Reiz gewonnen.

Die Athmospähre beim Lauf, mit einer Gesamtteilnehmerzahl von 24.500, war fast wie beim Berliner Marathon. Trotzdem konnte man ganz entspannt und frei laufen. Viele tolle Bands, Cheerleader und relativ viel Publikum sorgten für sehr gute Stimmung und Abwechslung an der Strecke. Während des Laufes trafen wir, wie schon öfter, bekannte Läufer aus befreundeten Berliner Vereinen.

Detlef und Rosi nahmen dieses Jahr eine befreundete Läuferin, Marlis Arndt, die das 1. Mal einen Halbmarathon laufen wollte, unter ihre erfahrenen Fittiche. Es lief durch gutes Training und gleichmäßiges Tempo sehr gut. Marlis und Rosi liefen dann auch voller Freude nach 2 Std. und 7 Minuten Hand in Hand über die Ziellinie. Nach dem Lauf trafen wir uns noch mit Berliner Lauffreunden zu einem gemütlichen Essen mit ausgiebiger Auswertung des bewältigten Halbmarathons. Auch für erfahrene Läufer ist es immer wieder ein aufregendes Erlebnis, an solchen großen Läufen teilzunehmen und es gut durchzustehen.

R. Bohm
Ergebnisse
Name AK Zeit in h
Burkhard Strobach M 45 1:51
Detlef Bohm M 55 2:04
Rosi Bohm W 55 2:07
Irina Strobach W 45 2:08