29.02.2020

Die nächsten Punkte gehen flöten

Gemeinsam machte sich die 1.Männermannschaft am Samstag auf zum Auswärtsspiel nach Lübbenau. Nach dem nervenaufreibenden Spiel der Vorwoche in Guben, erwartete uns mit der TSG wiederholt ein direkter Tabellennachbar, was wieder ein enges Spiel vermuten ließ.
Nach zügiger Erwärmung wurde das Spiel pünktlich um 15:30 Uhr angepfiffen. Die Hausherren legten zwei Tore vor und bereits dann kam es zum erwarteten engen Spiel. Die ersten 15. Spielminuten trennten beide Mannschaften nie mehr als ein Tor. Doch leider wurde unser Michael Schley schnell ausgeschaltet und einige Spieler erwischten offensichtlich nicht ihren besten Tag. So schafften es die Gegner sich nach dem 8:8 mit einer 4-Tore Folge abzusetzen. Vor allem durch eine gute Tagesleistung von David Neumann behielten wir aber den Anschluss. Mit 15:13 endet eine schleppend verlaufende erste Halbzeit, in einer viel zu leisen Halle.

Nach Wiederanpfiff zieht Lübbenau wieder mit vier Toren davon. Dahlewitz gelingt es bis auf ein Tor heran zu kommen, bevor die TSG wieder davonzieht. So gestaltete sich die gesamte zweite Halbzeit. Mit viel Energie kämpften sich unsere Männer immer wieder heran. Erzielten einige Male sogar den Treffer zum Ausgleich. Doch die entscheidenden Chancen konnten nicht genutzt werden und einzelne Fehler in der Abwehr machten es den Gegnern zu einfach, frei zum Wurf zu kommen. Auch das 28:28 zwei Minuten vor Ende konnten wir leider nicht halten und so verlieren die Blau-Weißen bitter, aber diesmal aus eigener Schuld, das zweite Spiel in Folge. Dementsprechend groß war die Enttäuschung, welche einigen Spielern deutlich anzumerken war.

Nächsten Sonntag soll dies, endlich wieder in heimischer Halle, anders aussehen. Zu Gast ist der aktuelle Tabellensiebte der Märkische BSV Belzig. Damit die Punkte bei uns bleiben, hoffen wir wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung um 16 Uhr in der neuen Sporthalle Dahlewitz.

Wir bedanken uns für die Unterstützung der mitgereisten Fans. Außerdem möchten wir uns bei Leon Bernzen bedanken, für eine tolle Zeit in Blau-Weiß und jeden einzelnen gehaltenen Ball in dieser Saison. Man sieht sich wieder, sei dir da sicher.

Aufgebot

Stefan Bombich, Leon Bernzen, Daniel Werner, Timo Kost, Daniel Natusch (1), Michael Schley (1), Robert Lutze (2), Christian Friedrich (3), Bert Bräuer (3), Marc Beier (3), Dominik Schobelt (3), Magnus Walter (3/2), David Neumann (9)

C. Beier
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_31
  • Logo BER
  • VerSp_36