07.09.2019

Ergebnisse vom 27. Dahlewitzer Waldcross

Start über 4,5 km (Foto: M. Splittgerber)

122 Aktive fanden sich am Samstag, 7. September 2019 im Natursportpark in Blankenfelde zum 27. Dahlewitzer Waldcross ein. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass Laufen ein Sport für Jung und Alt ist. Die Veranstalter vom SV Blau-Weiß Dahlewitz konnten sich einerseits darüber freuen, dass die Zahl der Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr mit 41 Teilnehmenden wieder deutlich angestiegen war. Großen Respekt verdienen andererseits drei ältere Herren, die in der Altersklasse M 80 (!) noch immer die Laufschuhe schnüren bzw. zu den Walkingstöcken greifen: Neben TF-Cup-Urgestein Achim Zimmermann vom MSV Zossen 07 und Gerhard Brock von der LLG Luckenwalde (je über 9 km) war auch Walker Paul Herrmann aus Jüterbog wieder mit von der Partie.

Die Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis dominierten in diesem Jahr eindeutig das Teilnehmerfeld. Moderator Stefan Melzer konnte viele von ihnen namentlich mit aufmunternden Worten auf die nächste Runde schicken oder ins Ziel weisen.

Tatsächlich war die kurze Strecke im wahrsten Sinne des Wortes der „Renner“: 54 Aktive, somit fast die Hälfte der Teilnehmenden, konnten schon nach einer Runde durch die landschaftlich schöne, wenn auch in diesem Jahr sehr sandige Strecke das Ziel ansteuern. Einmal mehr der Beweis, dass es beim Dahlewitzer Waldcross nicht nur um die Punkte im TF-Cup, sondern auch um Freude an der Bewegung geht. Diese ließen sich auch die zehn Walkerinnen und Walker – davon einige seit Jahren gern gesehene Stammgäste – nicht nehmen.

Knapp 20 Minuten nach dem Start waren die ersten wieder im Ziel: Auf der Wertungsstrecke im TF-Cup siegten Ludwig Steineckes (MK U 12) vom RSV Mellensee in 19:03 min bei den Jungen und Teamkollegin Mia Schulz (WK U 12) bei den Mädchen über die 4,5 km. Gesamtsieger wurde Roland Vos (M 20) in 18:03 min. Keine Überraschung gab es bei den Frauen auf dem Siegerpodest über 9 km: Silvia Schierz (W 55) vom SSV Jüterbog war nach 40:57 min einmal mehr als erste im Ziel und ließ dabei lediglich zwei Männern den Vortritt. Angelo Schlomach (M 20) von der FFW Reinsdorf gewann diese Distanz in 37:01 min.
Über die lange Strecke von 18 km lieferten sich Daniel Schröder (M 40) vom SC Trebbin und Ringo Herbststadt (M 30) von den Diedersdorfer Füchsen ein Duell, das der Trebbiner am Ende in nur 1:05:46 h für sich entscheiden konnte.

Die Dahlewitzer und ihre Partner aus dem Natursportpark konnten am frühen Nachmittag ein insgesamt doch positives Resümee der 27. Auflage des Waldcrosses ziehen und sich über das eine oder andere Lob, aber auch wohlgemeinte Hinweise freuen.

Zu den Ergebnissen

Zur Fotogalerie

M. Splittgerber