05.05.2019

Saisonfazit 1. Mannschaft

Am 15.09.18 war es soweit. Es fiel der Startschuss der Saison 18/19 für die 1. Mannschaft. Das Saisonziel, der Wiederaufstieg in die Landesliga, war fest vorgenommen und Wetten wurden abgeschlossen. Die Wettquoten lagen jedoch eher gegen uns. Aber das hat uns nur noch mehr motiviert.

So begann der erste Spieltag gegen Treuenbrietzen 2 pflichtgemäß mit einem sicheren 10:3 Sieg. Gleich zu Beginn der Saison musste die 1. Mannschaft mit Ersatz spielen. Karsten Böttcher, dessen Namen hier in diesem Bezug noch häufiger genannt wird, ist für Mario (Schichtdienstler) eingesprungen und nutzte die Gelegenheit sofort, um sich mit einem starken Auftritt (3:0) direkt mal 32 TTR Punkte zu sichern. Stark Karsten! Karsten war dann auch der gefeierte Mann des Tages.

Weiter ging es zwei Wochen später,gegen den vermeintlichen Mitfavoriten, den SV Mahlow. Mahlow hatte sich mit einer neuen Nr. 1 erheblich verstärkt und zählte neben Friedersdorf-Gussow und Treuenbrietzen 1 zu den aussichtsreichsten Kandidaten für den Aufstieg. An diesem Spieltag war die Mannschaft der Blau Weißen jedoch komplett und in einer guten Form. Die Halle war gut besucht, und die Stimmung verhalf unserer Mannschaft zu einem knappen, aber verdienten 10:7 Sieg. Somit den ersten von dreien Konkurrenten aus dem Weg gefegt. Spieler des Tages war Paul. Dessen Namen auch in diesem Bezug noch häufiger genannt wird.

Es folgten fünf weitere Spiele, die ohne großartig nennenswerte Ereignisse gewonnen wurden. Hier unterstützten uns Helge und Stephan gg. Luckenwalde. Vielen Dank noch einmal.

Die beiden letzten Spieltage sollten gegen die schärfsten Konkurrenten absolviert werden.

Am 23.11.18 um 19:45 deutscher Zeit begann dann das Drama. Die Friedersdorfer, die sich für diese Saison auch mit einem neuen Spieler verstärken konnten, haben unsere 1. Mannschaft deutlich mit 10:4 besiegt. Etwas überrascht, aber nach fast freundschaftlichem „Beisammensein“ verließ unsere Mannschaft gut gelaunt den Ort Friedersdorf. Mann des Tages war heute Reno, mit 75% der geholten Punkte.

Noch etwas „irritert“ vom Vortag durften wir dann keine 12 Stunden später nach Treuenbrietzen fahren, um zumindest den Religationsplatz zu erreichen. Dafür musste aber das letzte Spiel der Hinserie gewonnen werden. Um 14:00 begann das Spiel und keine 2,5 Stunden später, wurde jedem von uns klar, auswärts ist nicht so „unser Ding“. Noch deutlicher als noch am Vortag, wischte der Gegner mit uns den Boden auf. 10:2 verloren. Was für ein sch….eußliger Tag! Mann des Tages war mal wieder Paul, der die einzigen Punkte holte.

Fazit der Hinrunde: In der Rückrunde müssen wir besser spielen.

So begann die Rückrunde, immer noch mit dem Ziel vor Augen den Reliplatz zu ergattern, recht früh am 05.01.19 gg Ludwigsfelde. Und auch an diesem Tag fiel es uns schwer. Das Spiel wurde mit 10:8 sehr knapp gewonnen. Paul hat mal wieder alles gewonnen. Was wären wir nur ohne Paul? Danke Paul!

Am 19.01. dann wieder gegen den SV Mahlow. Und dieses Mal erwischte Mahlow einen besseren Tag und schnappte uns einen Punkt weg. Insgesamt war dies aber sicherlich ein verdientes Remis. Spieler des Tages dieses Mal Mario und Paul. Paul, der alle Spiele für die Blau Weißen holte, und Mario der alle Punkte an die Mahlower vergab. Danke Paul!

Anschließend noch einen schnellen Sie gg Treuenbrietzen 2 (wie sich herausstellte der Absteiger der 1. Landesklasse) mit 10:2 und den Schwung mitgenommen zum Vorentscheidungsspiel gg Friedersdorf.

Am 16.02.19 14:00 erfolgte dann zuhause in der schönen Dahlewitzer Halle, die langsame Erkenntnis, dass ein Aufstieg wohl nicht stattfinden wird. Paul verletzte sich schwer, spielte zwar unter großen Schmerzen weiter, konnte aber keine Punkte holen. Wir verloren 10:6. Endlich holte mal das untere Paarkreuz (Wolfgang und Mario) wichtige Punkte, und dann passiert so etwas. Ohne die Verletzung und etwas mehr Glück hätten wir Friedersdorf heute wohl besiegt. Schade, das war es wohl. Spieler des Tages: Wolfgang und Mario, aber auch Paul, weil er nicht aufgab und um jedem Punkt kämpfte.

Die Saison war hiermit für Paul abgeschlossen. Er konnte keines der weiteren Rückrundenspiele mehr aufgestellt werden.

Nicht wirklich überraschend gaben wir in den folgenden Spielen noch eine Menge Punkte ab. Um es genauer zu definieren: wir holten aus den letzten Spielen noch drei von 10 möglichen Punkten. Keines der fünf Spiele sind erwähnenswert.

Es hat sich nur ein Spieler in den letzten Spielen besonders hervorgetan:

Karsten Böttcher

Aufgrund Pauls Verletzung benötigten wir jetzt immer einen Ersatzspieler. Und Karsten hat uns prima unterstützt. Trotz eigenem Punktspielbetrieb und anderen vielen „Sachen um den Ohren“, hat er für weitere drei Spiele zugesagt. DANKE Karsten! Bester Mann!

Weiteren Dank auch an Stephan, Gunnar und Björn!

Fazit Saison 18/19:

Ohne Paul würde die 1. Mannschaft sich als Ziel den mittleren Tabellenbereich setzen müssen. Und auch das wäre wohl nur erreichbar, wenn das untere Paarkreuz, hier besonders Mario, eine bessere Leistung zeigen würde.

Bilanzen sind in clickTT einsehbar.

Kurzfassung: Paul TOP! Reno gut! Wolfgang befriedigend! Mario nicht ausreichend!

Ausblick für die nächste Saison:

Wir wollen wieder angreifen!

Saisonbilanz 1. Mannschaft (18/19)

Mario Simnick