21.01.2019

Kantersieg im Abstiegskampf

Zum wichtigen Duell um den Klassenerhalt empfing die dritte Mannschaft des SV Blau – Weiß Dahlewitz in der 2. Landesklasse Süd den direkten Konkurrenten TTBC Jüterbog. In der Hinrunde mussten die Dahlewitzer noch eine bittere 2:10 Niederlage in Jüterbog hinnehmen. Somit war den Dahlewitzer klar, dass es ein richtungsweisendes, schweres Spiel werden würde. Die erste Überraschung folgte jedoch gleich bei der Ankunft der Jüterboger, denn deren Nummer 1 (Döhring) fehlte. Während die Dahlewitzer mit einer kampfstarken Truppe aufwarteten.

Bereits in den Doppeln wurde der Grundstein zum Erfolg gelegt. Stephan Klein und Andreas Lehmann schlugen das Jüterboger Spitzendoppel durch den Einsatz von cleveren Schnittwechseln recht deutlich mit 3:1 Sätzen. Ihnen taten es Jörg Werner und René Rettkowski mit 3:1 Sätzen gleich. Somit führte man mit 2:0 Punkten.

In der ersten Einzelrunde konnten die Dahlewitzer dann die Gegenwehr der Jüterboger endgültig brechen. Lediglich Werner musste sich dem Jüterboger Spitzenspieler geschlagen geben, wobei der Erfolg von Lehmann nach 0:2 Satzrückstand enorm wichtig war.

In den folgenden fünf Einzelspielen gaben die Dahlewitzer gegen nun schon resignierende Jüterboger nur noch einen Satz ab. Somit stand am Ende ein überraschend deutlicher 10:1 Heimsieg fest, womit die Blau – Weißen auf einen Nichtabstiegsplatz rücken. Auf Grund der engen Tabellensituation im Abstiegskampf bleibt es jedoch weiterhin spannend und die Dahlewitzer müssen weiterhin über sich hinaus wachsen um als Aufsteiger die Klasse halten zu können.

Stephan Klein

Für Dahlewitz punkteten:

Stephan Klein 2,5; Jörg Werner 1,5; Andreas Lehmann 3,5; René Rettkowski 2,5