30.09.2018

Harter Kampf gegen den Aufsteiger aus Königswusterhausen

Ein Blick auf die Ranglisten deutete schon ein knappes Match an. Zum einen traten wir ohne unsere Nummer 1 an, zum anderen werden die jungen Spieler von KW von Woche zu Woche besser.

Die beiden Doppel zum Start konnten gewonnen werden. Das Doppel Helge/Kasi siegte souverän ohne lange Umwege. Für Björn/Karsten sollte es hartes Stück Arbeit werden. Man lag schon 0:2 zurück und hatte Matchbälle gegen sich. Die beiden haben aber irgendwie noch das Ruder rumgerissen 🙂 Respekt! 2:0 für Blau-Weiß

In den ersten beiden Einzelrunden (je 4 Einzel) teilte man sich brav die Punkte zum Zwischenstand von 6:4.

In der dritten Einzelrunde zeigten die jungen aus KW eine starte Leistung (3:1 Siege für KW) und zogen bis zum 7:7 gleich.

Jetzt musste also die 4. Einzelrunde die Entscheidung bringen. Helge gewann sicher gegen die Nummer 4 von KW. Karsten B. musste sich deutlich dem besten KWer H. Sabrowski geschlagen geben. Jetzt stand es 8:8 – also alle Ausgänge noch möglich. Björn und Kasi konnten nochmal alle Kräfte mobilisieren und nach langem, nervenaufreibenden und zähem Kampf die letzten beiden Einzel zum 10:8 Sieg, nach fast 4 Stunden Spielzeit, einfahren. Kompliment an die junge Mannschaft von KW für diesen beherzten Auftritt.

Helge (2,5 Punkte), Kasi (3,5), Björn (2,5), Karsten B. (1,5)

K. J.