28.09.2018

Die Wende?

Nach den zwei herben Niederlagen in der Staffel konnte man schon ein bisschen von Fehlstart sprechen. Heute ging es Auswärts zur SpG Zernsdorf/Kablow die nach 3 Spielen auch erst 2 Punkte auf dem Konto hatten.

Mit viel Druck begannen beide Mannschaften die Partie. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden die Gastgeber jedoch immer stärker oder wie man sehen konnte unsere Jungs immer schwächer.

Erneut war das Spiel der Dahlewitzer von vielen Fehlpässen und falschem Stellungspiel und sichtlicher Unkonzentriertheit geprägt. Diese Fehler nutzte die SpG aus und ging in der 15. Minute mit 1:0 in Führung legte zwei Minuten später das 2:0 (17.min) nach. Doch auch nach dem Rückstand wurde es nicht besser. Unsere Jungs konnten dieser Mannschaft nichts entgegensetzten. Keine Kampfbereitschaft, kein aufbäumen.

Und so gab man den Gastgebern viel Raum sodass sie Ihr Spiel aufziehen konnten und auch die Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Sie entschieden es für sich in der 30. Minute das 3:0.

Hinzuzufügen ist noch, dass Max Hu. heute für den verletzten Benny im Tor stand, jedoch bei jedem Tor machtlos war.

Mit dem 3:0 ging es in die Pause. War das doch nicht die erhoffte Wende? Ist dieses Match schon entschieden.

Weiter ging es. Gleich mit dem ersten Angriff legte die SpG nach und erziehlte das 4:0.

Der Wechsel im Tor zur Halbzeit, Melkim der schon gegen Rangsdorf sein Debüt im Tor feierte löste Max Hu. ab der sich in der ersten Halbzeit verletzte.

Und auf einmal begann eine Irre Aufholjagd.  

Unsere Jungs spielten auf einmal den Fußball den wir von Ihnen vor der Sommerpause kannten.

Die Pässe kamen auf einmal wieder an. Die Mannschaft schaffte sich den Raum das Spiel an sich zu ziehen und Bolle machte in der 45. Minute den Anschlusstreffer zum 4:1.   Elfmeter für Dahlewitz, nach dem …… im Strafraum gefoult wurde. Mauri verwandelt sicher zum 2:4 (53.). Und Mauri legt noch einen nach. Nur vier Minuten Später erzielt Mauri 3:4 (57.). Zweieinhalb Spiele hat man die Mannschaft so nicht gesehen. Da war er wieder der Kampfgeist mit dem Willen ein Spiel zu gewinnen. Und sie wurden belohnt. Bolle mit dem Ausgleich in der 69. Minute. Was für ein Klasse Spiel der Dahlewitzer in der 2. Hälfte.

Auch die SpG hatte in der zweiten Hälfte Ihre Möglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen. Nicht zuletzt durch eine solide Leistung von Melkim im Tor. Die Gastgeber nun sehr aufgeregt und aufgebracht nach einer 0:4 Führung zur Halbzeit wurde das Spiel nun viel ruppiger mit vielen Fouls.

Kurz vor  Schluss noch das Tüpfelchen auf dem i von Mauri der unsere Jungs zum Sieg schießt. (78.)

Aus.Ende.Vorbei. Mit 4:5 gehen die Dahlewitzer als Sieger vom Platz.

Einige unschöne Szenen sind noch zu erwähnen. Nach dem Abpfiff wurde der Schiedsrichter der heute mit Sicherheit nicht bei allen Entscheidungen richtig lag, auf übelster Weise von den Gastzuschauern beleidigt. Ein Gast ging sogar auf den Schieri los und griff ihn körperlich an.

Szenen die man so nicht kannte. Solche “ Fans“ haben am Rande des Jugendfußballs nichts zu suchen.

Fazit: Die Wende war es noch nicht. Jedoch hat die Mannschaft in der zweiten Halbzeit endlich wieder gezeigt was in ihr steckt. Max Hu. und Melkim haben beide heute gezeigt das Sie eine echte alternative im Tor sein können. Wenn die Jungs an diese Leistung in den nächsten Spielen wieder anknüpfen, dann sind die beiden hohen Niederlagen aus den ersten beiden Spielen schnell vergessen.

Aufstellung: Max. Hu, Flummi, Jakob, Elias, Jordi, Tim, Melkim, Nick, Dominic, Merdan, Mark, Gero, Pascal, Bolle (2), Mauri (3).

U.Edelmann

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_27
  • Logo BER