01.09.2018

Ergebnisse vom 26. Dahlewitzer Waldcross

Start über 4,5 km (Foto: M. Splittgerber)

Die Dahlewitzer Organisatoren haben von jeher schönes Wetter zu ihrem Lauftag eingepreist und so fanden sich zu den rund 80 Vorangemeldeten auch in diesem Jahr noch eine ganze Reihe Kurzentschlossene im Natursportpark Blankenfelde ein. Insgesamt waren 108 Aktive zur 26. Auflage des Dahlewitzer Waldcrosses am Start.

Der Dahlewitzer Ortsbürgermeister Thomas Mattuschka schickte zuerst die 9 und 18 km-Läuferinnen und Läufer auf die Strecke, bevor er sich selbst mit auf die „Kurzstrecke“ von 4,5 km begab.

Nach knapp 20 Minuten durfte der erste Sieger im Ziel gefeiert werden: Emanuel Schmücker vom SC Trebbin (M 15) gewann in 19:14 min vor dem neunjährigen Philipp Gerstengarbe (LLG Luckenwalde). Dessen Vereinskollegin Larissa Bender (W 13) siegt in 22:59 min bei den Mädchen.

Nicht zuletzt dank „Zuckersand“ und tückischen Baumwurzeln ist die landschaftlich ansprechende Runde am Natursportpark „Ehemaliger Blankenfelder See“ als anspruchsvoll zu bezeichnen. Sprecher Stefan Melzer gab sich deshalb wie immer Mühe, die Sportlerinnen und Sportler beim Passieren des Sportparks jedes Mal persönlich anzusprechen und auf diese Weise zusätzlich für den nächsten Durchgang zu motivieren.

Nach zwei Runden und nur 33:11 min war Mark Wittland (M 40) über 9 km im Ziel. Mit ihm gemeinsam durfte Teresa Wahl aus Blankenfelde (WJ U 18) ebenfalls in einer Klassezeit von 40:36 min für den Gesamtsieg aufs Treppchen.
Die Wertungsstrecke bei den Männern ist mit 18 km ein ganz schön heftiger Kanten und die längste Distanz der gesamten Laufserie im EMB-Cup des Landkreises. Ringo Hebestadt (M 30) erreichte hier nach 1:09:20 h das Ziel. Hut ab vor allem auch vor den vier Frauen auf der langen Strecke, bei denen Bianca Schierhorn (W 40, 1:33:30 h) von der WSG 81 Königs Wusterhausen die Schnellste war.
Nach knapp zwei Stunden waren alle gut über die Runden und wohlbehalten ins Ziel gekommen. Insgesamt konnten sich die Veranstalter, erstmals unter der Leitung des neuen Abteilungsleiters Jürgen Hofsommer und seiner Frau Karin, über eine positive Resonanz freuen. Ein herzlicher Dank gilt deshalb allen Helferinnen und Helfern, die die Laufgruppe des SV Blau Weiß bei der Vorbereitung und Durchführung der Laufveranstaltung stets verlässlich unterstützen.

M. Splittgerber

Zur Fotogalerie

Alle Ergebnisse hier