16.09.2017

Erstes Auswärtsspiel der Saison

Am vergangenen Samstag stand für die Blau-Weißen das erste Spiel der neuen Saison an. Mit dem 3. der Vorsaison der HSG Schlaubetal/Odervorland wartete ein schwerer Brocken auf die Mannschaft, gegen die man in der letzten Saison ja noch zweimal eindeutig verloren hatte. Dieses Mal wollte man die Chance nutzen und das Spiel ausgeglichener gestalten.

Nachdem wir uns dann umzogen und das vorhergehende Frauenspiel beendet war, erhielten wir von den Schiedsrichtern die Information, dass unser Spiel später angepfiffen wird. Grund war das neue Spielprotokoll, dass nun in elektronischer Form erstellt wird. Die Freigabe des Alten sowie die Erstellung aller Daten für unser Spiel ließen einen Start zu 18:00 Uhr nicht zu. Wann es genau los gehen würde, war nicht so richtig klar. Bezugnehmend auf den Bericht der Schlaubetaler lag es nicht an unserer Pin, denn die hatten wir innerhalb von 5 Minuten organisiert. Vielleicht wäre man in Müllrose lieber der Empfehlung des HVB gefolgt und hätte sich 2 Rechner zugelegt, denn dann hätte man das Männerspiel schon vorbereiten können, und die Verspätung wäre nicht auf 45 Minuten angewachsen.

Gegen 18:45 Uhr wurde das Spiel dann angepfiffen, und die Blau-Weißen kamen gut rein und führten schnell 2:0. Bis zum 5:4 konnten die Gäste immer wieder vorlegen, bis dann die Gastgeber besser ins Spiel fanden. In der Folgezeit gelang es der HSG auf 12:8 davon zu ziehen. Durch eine sehr gute Abwehrarbeit zwangen die Blau-Weißen die Gastgeber zu einigen Fehlern, die sie mit schnellen Angriffen bestraften. Auch kurz vor Ende des ersten Halbzeit gelang dies, und die Gäste schlossen auf 12:10 auf.

Es war somit noch alles drin und entsprechend konzentriert wollten die Blau-Weißen in die 2. Halbzeit gehen. Einfache Fehler führten zu 2 direkten Gegentoren und die gute Ausgangssituation war erstmal dahin. Die Gäste rannten nun einem 4 Tore Rückstand hinterher. Da immer wieder einfache Fehler und schlechte Torwürfe die 2. Hälfte der Blau-Weißen prägte, konnte die HSG ihre Führung auf 6 Tore ausbauen. Beim 22:16 nahm Kai die Auszeit und stimmte seine Jungs für die letzten 4 Minuten ein. Durch viel Kampf und eine offensive Deckung konnte man noch etwas verkürzen und beendete das erste Saisonspiel mit einem 23:20.

Am nächsten Sonntag steht dann für die Mannschaft das erste Derby an. Zu Hause zu gewohnter Zeit geht es gegen den HV Luckenwalde. Hier kann die Mannschaft zeigen, dass sie nicht nur in der Abwehr gut stehen, sondern auch mehr als 20 Tore werfen können.

Aufgebot:

Stefan Bombich, Michael Pfeiffer (2), Matthias Lenk, Ulf Moritz, Daniel Werner (3/2), Marc Beier (7/1), Riccardo Brosin (1), Thomas Döhler (1), Philipp Roth, Fabrice Stehlin, Daniel Natusch (6/1), Christoph Teising

D. Werner
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_36
  • Logo Krüger KFZ-Landtechnik
  • Logo BER
  • AutoServiceBlankenfelde._193x80