27.11.2016

Kurz und knapp ein Sieg und eine Niederlage

Punkte gegen Wünsdorf

Das erste Spiel des Tages ging gegen Wünsdorf. Heute fehlte nur Leon. Das Hinspiel konnten die Jungs eindeutig mit 16:1 nach Hause bringen, daher erahnte man hier einen leichten Sieg. Dem war aber nicht ganz so.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Wünsdorf eröffnete das Tore werfen und konnte über 0:1, 1:1, 1:2 bis zum 2:2 immer vorlegen. Nun gelang es der Mannschaft bis auf 4:2 einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten, den Wünsdorf auf ein Tor bis zur Halbzeitpause, über die Station 4:3, 5:3, 6:3, 6:4, 6:5, 7:5 und 7:6, verkleinern konnte.

Aus der Pause kamen die Jungs schneller in Spiel als Wünsdorf und konnten über einen 5:0 Lauf das Ergebnis auf 12:6 ausbauen. Hier war dann schon die Vorentscheidung gefallen. In der Folge konnte Wünsdorf das Spiel wieder offener gestalten. Über die Stationen 12:7, 13:7, 13:8, 14:8, 14:9, 15:9, 16:9, 16:10, 16:11 bis 17:11 konnte der Vorsprung beibehalten werden. Am Ende konnte Wünsdorf mit 2 Toren in Folge das Ergebnis bis auf 4 Tore zum 17:13 Endstand verkürzen.

Erfreulich das Konstantin so langsam wieder zurück ins Spiel findet und sich entsprechend in die Torschützenliste einträgt.

Glückwunsch Jungs!

Aufgebot

Riccardo, Louis (Tor), Ayden, Melvin (1), Phil, Jonas (Tor), Nick (4), Oscar (4), Alex (4), Fabian (1), Konstantin (3)

Riccardo Brosin

 

 

Keine Chance gegen Falkensee  6:24

Wie schon in den vergangenen Jahren stellt Falkensee auch diese Jahr wieder eine sehr spielstarke erste Mannschaft. Dem konnten die Jungs in der ersten Halbzeit nichts entgegensetzen und so ging es mit 0:13 in die Pause. An dieser Stelle merkte man deutlich den Altersunterschied.

Nach der Pause konnte Falkensee den Vorsprung bis auf 0:15 ausbauen. Nun gelang endlich das erste Tor zum 1:15. Falkensee setzte sich weiter bis auf 1:17 ab, ehe mit 2 Toren in Folge auf 3:17 verkürzt werden konnte. Es ging über die Stationen 3:18, 3:19, 4:19, 5:19 kurz augenscheinlich etwas ausgeglichener zu, ehe Falkensee mit 5 Toren in Folge auf 5:24 auf und davon war. Das letzte Tor konnten dann aber doch noch unser Jungs, zum 6:24 Endstand, erzielen.

Köpfe hoch, auch solche Spiele wird es immer mal wieder geben, aber solange man nicht aufgibt, kann es nur besser werden.

Aufgebot

Riccardo, Ayden, Louis (Tor), Melvin, Phil, Jonas (Tor), Nick (3), Oscar, Alex (2), Fabian, Konstantin (1)

Riccardo Brosin
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • Logo Krüger KFZ-Landtechnik
  • Logo BER
  • AutoServiceBlankenfelde._193x80