09.10.2016

Schade Schade

Am vergangenen Sonntag fand das zweite Heimspiel unserer ersten Männermannschaft statt. Die Blau-Weißen erwarteten die Absteiger aus der Brandenburgliga und jetzigen Tabellenführern vom HC Bad Liebenwerda. Die Dahlewitzer stellten sich also auf ein schweres Spiel ein. Nach dem Anpfiff pünktlich um 16 Uhr begann das Spiel eher schleppend. Die Gäste gingen 1:3 in Führung und unser Torwart Stefan Bombich verhinderte mit super Paraden, dass die Gegner weiter davon ziehen konnten. So hielt er seinem Team die Chance offen zu beweisen, was in ihnen steckt. Es gelang ihnen auf 5:6 zu verkürzen. Doch immer wieder konnten die im Schnitt 10 Jahre jüngeren Gegner unsere Blau-Weißen überrennen und mit schnellen Kontern überraschen. So gelang es dem HC Bad Liebenwerda geschickt, ihre Gegner kein einziges Mal den so wichtigen Ausgleichstreffer erzielen zu lassen. Das schnelle Spiel des Tabellenersten brachte unsere Männer dann zunehmend aus dem Konzept. Die Spielzüge funktionierten eher selten und viele Fehlpässe zum Ende der ersten Halbzeit ließ die Gemüter aufheizen. So gingen die Blau- Weißen enttäuscht mit einem 10:16 Rückstand in die für sie wohl dringend notwendige Pause.

Nach Wiederanpfiff spielten beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe. Den Blau-Weißen gelang es in den ersten Minuten der zweiten Hälfte die Gegner nicht noch weiter davonziehen zulassen. Dann verwandelten unsere Männer die Anzeigetafel von einem 15:22 Zwischenergebnis in ein 18:22. Die Chance war da und die wollten sie auch nutzen. Voller Motivation kämpften sich die Dahlewitzer zurück, so dass die Gäste doch noch um ihre sicher geglaubten zwei Punkte bangen mussten. Doch am Ende reichte nicht einmal die 4 Tore Serie unserer Männer in den letzen drei Minuten, um das Ruder nochmal rum zu reißen. Der HC Bad Liebenwerda gewinnt somit knapp mit 25:26. Unsere Männer können stolz auf ihren Kampfgeist sein, doch sie müssen sich eingestehen, mindestens einen Punkt in eigener Halle liegen gelassen zu haben.

Schade, schade, aber Kopf hoch, denn am Samstag geht es Auswärts direkt gegen den HV Calau weiter.

Aufgebot

Stefan Bombich , Riccardo Brosin, Mario Neitzel (1), Michael Pfeiffer (1), Daniel Werner (1), Fabrice Stehlin (1), Thomas Döhler (2), Phillip Roth (2), Christoph Teising (2), Christian Friedrich (3), Matthias Lenk (3), Daniel Natusch (4), Marc Beier (5)

Christin Beier
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • Logo Krüger KFZ-Landtechnik
  • VerSp_36