09.04.2016

Zwei von Vier Punkte

Klare Sache – Spiel gegen 1. VfL Potsdam

Mit fast voller Bank ging es heute nach Falkensee zu unserem letzten Spieltag, nur Lea war leider nicht dabei. Das erste Spiel des Tages bestritten wir gegen Potsdam. Es war die dritte Begegnung in dieser Saison. Beide vorherigen Spiele konnten wir mir 15:9 und 23:11 gewinnen. Somit wollten wir auch heute wieder 2 Punkte an dieser Stelle mitnehmen, um eventuell noch den 4 Tabellenplatz einnehmen zu können.

Die erste Halbzeit begann gleich sehr gut und wir konnten uns schnell auf 4:0 absetzen. Dann konnte Potsdam 2 Tore erzielen und verkürzte somit auf 4:2. Die Antwort der Mannschaft war dann eine 3 Torfolge zum 7:2. Potsdam kam wieder zu 2 Toren in Folge und konnte etwas auf 7:4 aufschließen. Wir ließen dann keine weiteren Treffer zu und konnten mit 5 Toren Vorsprung mit 9:4 beruhigt in die Pause gehen.

Anscheinend etwas zu beruhigt ging es im Anschluss weiter, denn wir verschliefen gleich den Start in die zweite Halbzeit, so dass Potsdam auf 9:6 verkürzen konnte. Die Mannschaft besann sich aber schnell und konnte den Vorsprung wieder auf 6 Tore ausbauen zum 12:6. Damit war das Spiel vorentschieden. Jeden folgenden Treffer für Potsdam beantworteten wir mit 3 Treffern. So ging es über die Stationen 12:7, 15:7, 15:8 zum 18:8. Das letzte Tor blieb dann Potsdam zum 18:9 Endstand vorbehalten.

Alle zeigten eine gute Leistung und Fabian konnte sein gutes Training wieder mit einem Tor belohnen. Macht weiter so. Glückwunsch Jungs!

Aufgebot

Nick H. (Tor), Mattis (5), Lenny (1), Melvin (2), Carl (3), Finn (2),  Nick S. (1), Konstantin, Riccardo, Fabian (1), Lennart (3)

Riccardo Brosin

 

 

Dritte Niederlage gegen Falkensee

Bevor das Spiel gegen Falkensee begann, wurde Falkensee noch zum Kreisligameister durch den Staffelleiter gekürt. Was nicht bei allen auf Verständnis gestoßen ist. Von der Tabellensituation her konnte Falkensee nichts mehr passieren, jedoch wirkte das auch auf unsere Mannschaft, da Ihnen klar war, das es heute um nichts mehr geht. Die verantwortlichen sollten für die Zukunft darüber nachdenken, die Ehrungen erst nach dem letzten Spiel durchzuführen.

Wir wollten über die Saison versuchen, Falkensee in jedem Spiel etwas mehr Paroli bieten zu können. Das gelang uns auch im zweiten Spiel ganz gut, da wir das erste mit 5:18 verloren und das zweite mit 14:24. Heute wollten wir noch eine Schippe drauflegen, was uns in der ersten Halbzeit gut gelang. Falkensee eröffnete zum 0:1, was die Mannschaft im Gegenzug wieder zum 1:1 ausgleichen konnte. Selbiges gelang uns auch bis zum 2:2, ehe Falkensee sich mit 2 Toren auf 2:4 erstmalig absetzen konnte. Diesen Abstand konnten wir über die Stationen 3:4, 3:5, 3:6 bis zum 4:6 halten. Ein kleine Schwächephase nutzte Falkensee zum 4:9. Hier war wohl schon die vorherige Siegerehrung im Kopf. Jedoch konnten wir uns noch einmal aufbäumen und erzielten 2 Tore in Folge zum 6:9. Falkensee traf dann anschließend zum 6:10 Halbzeitstand.

Aus der Pause kam Falkensee besser als wir und schraubte das Ergebnis schnell auf 6:14, ehe wir wieder zum 7:14 trafen. Dann ging es leider so weiter und schnell stand es 7:17. Man merkte nun deutlich, dass die Mannschaft wusste, es geht um nichts mehr. Wir trafen zwar noch einmal zum 8:17, anschließend zog Falkensee unaufhaltsam auf 8:24 davon. Die letzten Minuten gingen dann etwas hin und her über die Stationen 9:24, 9:25 bis zum 10:25 Endstand. Wir kassierten damit die höchste Niederlage dieser Saison gegen Falkensee, was wohl eher eine Kopfsache war, wegen der vor dem Spiel durchgeführten Siegerehrung.

Neben den guten Leistungen der Mannschaft, ist in diesem Spiel Finn herauszuheben, der wirklich immer zupackte und eine super Abwehrleistung zeigte. Das sollten sich die anderen annehmen, um für die Zukunft noch etwas besser dazustehen.

Glückwunsch an die Mannschaft zum, aus Trainersicht sehr guten, 5. Platz. Nun geht es wie letztes Jahr wieder in den nächsten Umbruch. Die Älteren rücken in die D-Jugend auf und wir wünschen Allen für die kommende Saison viel Erfolg und weiterhin Spaß am Handball.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Eltern für die immer präsente Unterstützung über die gesamte Saison bedanken. Ohne Euch wäre Vieles nicht möglich. Herzlichen Dank!

Aufgebot

Nick H. (Tor), Mattis, Lenny, Melvin, Carl, Finn (2),  Nick S. (3), Konstantin, Riccardo, Fabian, Lennart (5)

Riccardo Brosin
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • Logo BER
  • VerSp_31
  • Logo Krüger KFZ-Landtechnik
  • VerSp_30