19.03.2016

Vierter Sieg im vierten Spiel

Am vergangenen Samstag fuhren die Blau-Weißen zur 2. Mannschaft des SV Eberswalde. Bereits um 11:45 Uhr traf man sich, wie immer vor der eigenen Halle, zur Abfahrt, aber dazu später mehr. Als Tabellenneunter gingen wir gegen den Tabellenletzten dieses Mal als Favorit ins Spiel. Da das Hinspiel mit 26:22 und auch über den gesamten Spielverlauf nicht eindeutig war, war die Mannschaft gewarnt.

Zwar nicht mit dem besten Kader, auf Grund von Verletzungen und Job nicht anders möglich, antretend, war uns die Wichtigkeit des Spiels bewusst. Die Chance war da, sich ein Punktepolster auf den Tabellenelften zu verschaffen und sogar, bei entsprechendem Verlauf der anderen Spiele, bis auf Platz 7 vorrücken zu können. In Eberswalde angekommen stellten wir fest, dass auch die Gastgeber eher dünn aufgestellt waren. Mit nur einem Auswechselspieler antretend hatten wir mit unseren 3 Wechslern noch richtig Auswahl. Nicht zu vergessen, hatten wir auch Adriana als Trainerin und Glücksbringerin der letzten Spiele mit.

Das Spiel ging der Uhrzeit entsprechend um 14:00 Uhr mit einem Mittagsschläfchen der Dahlewitzer los. Nachdem mehrere hochkarätige Chancen verworfen wurden, lagen wir erst einmal mit 4:0 hinten. Der Plan mit sicherem und schnellen Spiel zu starten, scheiterte an der Chancenverwertung, die uns leider das gesamte Spiel begleitete. Zwar gelang uns auch mal ein Tor, aber es dauerte knappe 20 Minuten bis wir warm gelaufen waren. Mit einer defensiveren Abwehr und einer besseren Trefferquote konnten wir aufschließen und dann sogar mit einer 11:12 Führung in die Pause gehen.  Irgendwie war in der Pause allen klar, dass es kein schönes Spiel mehr würde und das bestätigte sich auch. Was wir den Torhüter anwarfen, vergaben die Eberswalder mit langen Pässen direkt ins Aus. Bei Eberwalde waren 2 Spieler für das gesamte Spiel zuständig und bei uns lief der Ball einfach nicht sicher durch die Reihen. Der Spielfluss war somit häufig auf beiden Seiten gestört.

Wir kamen trotzdem gut in die 2. Halbzeit und erarbeiteten uns einen 3-Tore-Vorsprung zum 14:17, den wir aber auch gleich wieder verspielten. Beim 18:17 lag Eberswalde wieder vorn. Jetzt besann sich die Mannschaft kurz auf ihre Fähigkeiten und legte wieder vor. Über 19:21 und 22:24 ging es zum 23:26 Endstand.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es die schwächste Saisonleistung der Blau-Weißen war. Im Endeffekt sind die 2 Punkte wichtig und da auch die anderen für uns spielten, stehen wir aktuell auf Platz 7. Im nächsten Heimspiel am 03.04.16 kommt der Tabellenführer Bad Freienwalde zu uns, der überraschend zu Hause gegen Frankfurt verlor. Für uns heißt es, 2 Wochen gut trainieren und endlich wieder das Abrufen, was wir können. Bis dahin wünschen wir Euch Frohe Ostern und freuen uns auf Euch am 03.04.16 zum letzten Heimspiel für uns in dieser Saison.

Aufgebot

Torsten Schulze (Tor), Mario Neitzel (6), Christian Friedrich (2), Bert Bräuer (4/1), Michael Pfeiffer, Matthias Lenk (2), Daniel Werner (5), Gunar Krause (5), Riccardo Brosin, Marc Beier (2/2)

Daniel Werner
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_36
  • VerSp_30
  • VerSp_31
  • AutoServiceBlankenfelde._193x80