21.02.2016

Unerwartete Niederlagen

Unerwartet starke Brandenburger – Spiel gegen SV 63 Brandenburg-West 13:15

An unserem letzten Heimspieltag wollten wir noch einmal alle zeigen und uns in der 3. Runde die nächsten Punkte holen. Ohne Alexander und Konstantin, aber wieder mit Lea gingen wir in das Spiel.

Die erste Halbzeit zeigte gleich, wo es heute lang geht. Wir konnten zwar das erste Tor zum 1:0 erzielen, in der Folge aber konnte Brandenburg immer ausgleiche und in Führung gehen. Dazu kurz die Spielstände von 1:1, 2:1, 2:2, 2:3, 3:3, 3:4 bis zum 4:4 Halbzeitstand. Was uns überhaupt nicht schmeckte war, die gute Deckungsarbeit der Brandenburger, so dass wir zu sehr wenig Torchancen kamen.

Trotz allem gingen die Trainer noch mit einem guten Gefühl in die Pause, da man vom Ansatz her den Eindruck hatte unsere Mannschaft war technisch noch etwas im Vorteil.

In der zweiten Halbzeit zeigte Brandenburg weiterhin eine gute Deckungsarbeit. Wir hingegen ließen die Brandenburger teilweise ohne Gegenwähr bis zum Torerfolg kommen. Zum Glück konnten wir auch noch ein paar Tore erzielen und das Spiel gestaltete sich über die Spielstände 4:5, 5:5, 5:6, 6:6, 6:7 bis 7:7 ausgeglichen. Zusehends kamen wir mit der Abwehr von Brandenburg immer schlechter zurecht und bauten dafür selbst unverständlicherweise ab. Brandenburg konnte so auf 7:10 enteilen. Die Köpfe wurden hängen gelassen und man hatte auch schon das ganze Spiel da Gefühl die Jungs und Mädels sind heute nicht recht bei der Sache. Ein Auszeit brachte zwar kurz Hoffnung, da sich die Mannschaft über 8:10, 8:11, 9:11, 10:11 wieder herankämpfte, verlor dann aber wieder den Faden, so dass Brandenburg den 3 Tore Vorsprung auf 10:13 wieder herstellte. Es ging kein Ruck mehr durch die Mannschaft, obwohl man es hätte schaffen können, nur nicht heute. So ging das Spiel über 11:13, 11:14, 12:14, 12:15 bis zum 13:15 verdient an Brandenburg.

Zwei sicher geglaubte Punkte waren damit weg. Die Mannschaft sichtlich enttäuscht, jedoch konnten nur wenige das zeigen was sie eigentlich können.

Aufgebot

Nick H. (Tor), Mattis, Lea(2), Lenny, Melvin(2), Carl (1), Finn (1),  Nick S. (2), Fabian, Lennart (5)

Riccardo Brosin

 

Schlechteste Saisonleistung – Spiel gegen MTV Wünsdorf 1910 8:18

Da Wünsdorf das erste Spiel unerwartet gegen Brandenburg verloren hatten und wir noch mindestens eine Rechnung offen hatten, wollten wir eigentlich 2 Punkte einfahren. Was daraus wurde zeigt das Ergebnis nur zu deutlich.

In der ersten Halbzeit konnte Wünsdorf schnell auf 1:4 enteilen. Eine Auszeit brachte zumindest für die erst Halbzeit eine Besserung, so dass es mit 4:6 in die Kabine ging. Die Deckungsarbeit war deutlich schlechter als gegen Brandenburg, sowie eigentlich die komplette Einstellung der Spieler.

Die zweite Halbzeit wurde dann noch schlimmer. Es half auch kein Eingreifen von außen mehr. Die Mannschaft gab sich teilweise komplett auf. Man spielte nicht zusammen, schaffte es in der Deckung nicht mehr die Gegenspieler zuzuordnen, so dass Wünsdorf über 4:7 bis zum 8:18 enteilen konnte. Für die Trainer völlig unverständlich war die eigentlich nicht vorhandene Abwehr. Wenn dann doch mal nach vorn gespielt wurde scheiterte man am Torwurf. Die Einstellung zum Spiel war zum Weglaufen. Einzig Nick S. mit seinen 4 Toren konnte man Normalform bescheinigen, sowie Nick H. im Tor der nicht aufgab.

Damit war der Spieltag gelaufen und es gab keine Punkte für uns. Aus Trainersicht kann man durchaus verlieren, die Frage ist nur wie. Das wird im nächsten Training zu einem Gespräch führen und wir erhoffen uns davon Besserung für die letzten 3 Spieltage.

Aufgebot

Nick H. (Tor), Mattis(1), Lea, Lenny, Melvin(1), Carl (2), Finn,  Nick S. (4), Fabian, Lennart

Riccardo Brosin
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_31
  • Logo BER