07.06.2015

Dutzendfach begeistert beim Schlösserlauf

 

Vor dem Start zum Schlösserlauf (Foto: unbekannt)

Vor dem Start zum Schlösserlauf (Foto: unbekannt)

Dutzendfach begeistert, so lautete das Motto für den 12. Potsdamer Schlösserlauf. Zwar nicht im Dutzend, aber doch immerhin mit sieben Aktiven starteten die Blau-Weißen in Potsdam. Erstmalig wurde nach dem Start beim Verlassen des Luftschiffhafens das alte historische Tor durchlaufen, um über die Zeppelinstraße den Weg zu Potsdams Innenstadt und seinen Schlössern und Gärten zu nehmen.

Während die 10 km-Läufer bereits am Luisenplatz in Richtung Sanssouci abbogen, durften die Halbmarathonis den gesamten Broadway der Landeshauptstadt genießen, um am Holländischen Viertel vorbei Kurs zum Babelsberger Park, weiter über die Glienicker Brücke und durch den Neuen Garten zu nehmen.

Zum Glück war es nicht so drückend heiß wie am Vortag, optimales Laufwetter, gute Organisation und eine preußische Sehenswürdigkeit nach der anderen waren gute Voraussetzungen für ungetrübten Laufgenuss. Die Kilometer musste man allerdings selbst bewältigen. Beide Strecken trafen an der Maulbeeralle wieder zusammen und dann hieß es schon – oder endlich, je nach individuellem Befinden – am Neuen Palais Kurs in Richtung Ziel zu nehmen.

Spaß gemacht hat es und mit den Dahlewitzern haben knapp 4.200 Läuferinnen und Läufer erreicht, wieder einmal ein Teilnahmerekord!

Ergebnis
Strecke Name AK Zeit Platz AK Platz m/w
10 km Lutz-Peter Rohde M 50 0:49:52 h 16 249
10 km Detlef Bohm M 65 0:59:28 h 11 778
10 km Stefan Melzer M 45 0:59:28 h 62 779
10 km Rosi Bohm W 60 1:01:28 h 8 1115
21,1 km Martina Splittgerber W 50 1:54:56 h 15 909
21,1 km Irina Strobach W 50 2:24:53 h 263 2507
21,1 km Burkhard Strobach W 50 2:24:53 h 98 2508