23.11.2014

Was war denn das für ein Spiel?

Kevin in Aktion (Foto unbekannt)

Kevin in Aktion (Foto unbekannt)

In der 1. Halbzeit fanden die Dahlewitzer Spieler überhaupt nicht zu ihrem Spiel. Umständlich, langsam, mit vielen Fehlern im Spielaufbau und in der Chancenverwertung, so stellte sich das Spiel dar. Dadurch konnte der Tabellenletzte immer wieder in Führung gehen. Dahlewitz führte lediglich 3-mal beim 1:0, 3:2 und 10:9, lag sogar mit 2 Toren hinten 3:5, 6:8 und 7:9. Der Abschluss der 1. Halbzeit lief dann ganz in diesem Sinne, Fehlwurf 10 Sekunden vor Ende und ein Tor im Gegenzug zu 10:11 Halbzeitstand.

Nach der kräftigen Standpauke zur Halbzeit trat die Mannschaft in der 2. Halbzeit wie verwandelt auf. Die Einstellung der Spieler stimmte nun, man sah es schon am Auftreten der Mannschaft. Es wurde schnell gespielt, teilweise gut kombiniert und in der Deckung wenig zugelassen. Schnell bekam man das Spiel in den Griff. Über 13:11, 18:13, 22:14, 25:15 gelang mit 31:20 noch ein sicherer Sieg. Überragend wieder mal Andi mit 13 Toren, der seine Chancen im Gegensatz zu anderen Spielern traumhaft sicher nutzte und auch alle vier 7 m-Würfe verwandelte.

Fazit

Warum diese erste Halbzeit und warum wurden so viele gute Chancen vergeben? Mannschaft und Zuschauer waren dann aber zum Schluß doch noch hoch erfreut, nachdem es zur Pause noch kritische Bemerkungen gegeben hatte. Nun hat die Mannschaft bis zum 11. Januar Pause.

Aufgebot

Haubold, C. Schley, Höhn(1), Dumitru(5), Schaefer(3), Marske(13), Fischer(3), J. Schobelt(2), Thiede(2), Klatt, Eggen(1), Schulze

Klaus-Dieter Schley
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_36
  • AutoServiceBlankenfelde._193x80
  • Logo Krüger KFZ-Landtechnik