21.09.2014

Ausgeglichen am zweiten Spieltag

Spiel gegen SV 63 Brandenburg-West

Im ersten Spiel des Tages mussten wir eine recht hohe, aber verdiente Niederlage gegen das ebenso bis dahin ungeschlagene Brandenburg einstecken. Wie aus den bisherigen Ergebnissen von Brandenburg zu erwarten war, wurde es das schwere Spiel des Tages, wo man uns in allen Belangen weit voraus ist und uns die eigenen Grenzen aufzeigte. Durch ein konzentrierteres Passspiel und besserer Torchancenverwertung hätte das Ergebnis etwas besser ausfallen können. Daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten. Zur Halbzeit stand es 8 zu 2 für Brandenburg, was nach der Multiplikation mit den Torschützen in einem 40 zu 4 Halbzeitstand endete.

In der Kabine haben wir versucht die Jungs wieder aufzubauen und darum gebeten in der zweiten Halbzeit sicherer zu spielen und vor allem die Pässe besser zu spielen. Zudem sollte mehr zusammen gespielt werden. Die Vorgaben wurden recht gut umgesetzt, obwohl es den Jungs schon anzumerken war, dass der hohe Vorsprung des Gegners dazu führte, dass man ab und zu den Kopf hängen liess. Die zweite Hälfte wurde recht gut gespielt, so dass am Ende ein 53:9 für Brandenburg stand. Ein großes Lob an die Verantwortlichen aus Brandenburg, die wirklich einen guten Job machen und die Mannschaft technisch und taktisch schon sehr weit nach vorne gebracht haben.

An dieser Stelle sei gesagt, dass man eventuell darüber nachdenken sollte den Multiplikator aus der ersten Halbzeit in den Durchführungsbestimmungen wieder zu streichen, da es für die Kinder absolut nicht förderlich ist so hoch zu verlieren. Das zweite Spiel von Brandenburg an dem Tag ging 130 zu 1 aus, wobei es zur Halbzeit schon 112 zu 1 stand. Vom Prinzip ist das Spiel nach der ersten Halbzeit schon vorbei.

Lasst die Köpfe nicht hängen Jungs. Es war trotzdem ein gutes Spiel und es wartet ja noch ein Rückspiel auf uns.

Aufgebot

Lenny, Carl, Finn, Jannik (6), Linus (Tor 1.H.), Jan, Nicholas (Tor 2.H.), Markus (1), Lennart

 

Spiel gegen HSV Wildau 1950

Das zweite Spiel des Tages wurde 38:11 gegen Wildau gewonnen. Wildau hatte bis dahin ähnliche Ergebnisse gegen Brandenburg und Belzig zu vermelden, wie wir sie erreicht hatten. Aus diesem Grund erwarteten wir ein enges und spannendes Spiel. Wir wollten jedoch unsere Niederlage aus dem ersten Spiel mit einem Sieg vergessen machen.

In der ersten Halbzeit zeigte sich schon das Manko von Wildau, die noch nicht so gut in der 2 mal 3 gegen 3 agieren. Zudem waren wir bei den Torschützen breiter aufgestellt und die Abwehr hatte wieder einen großen Anteil am Ergebnis. So kamen wir wie schon im ersten Durchgang auf ein 7 zu 3, welches höher hätte ausfallen können, wenn die Würfe konzentrierter und mit gezielten Würfen in die Ecken abgeschlossen würden. Aufgrund von 4 Torschützen kam es zu einem komfortablen 28 zu 9 Halbzeitstand für uns. Insgesamt fand die Mannschaft eine gute Mischung zwischen Abwehr und Angriff in der ersten Halbzeit.

Mit diesem Vorsprung ging es in die zweite Hälfte, in der, wie auch in der ersten Hälfte, alle Spieler lange Einsatzzeiten bekamen und somit das Spiel miteinander verbessert werden konnte. Die Abwehr war noch einen Tick besser als in der ersten Halbzeit und liess nur 2 weitere Tore zu. Wohingegen im Angriff nun insgesamt 5 Spieler trafen. Es wurden 10 Tore erzielt, sodass wir auch ohne den Multiplikator sicher und in der Höhe verdient mit 17 zu 5 gewonnen hätten, aber auch hier war das Spiel schon nach der ersten Halbzeit entschieden und endete schlussendlich mit 38 zu 11.

Zu erwähnen ist, das Lennart den Leistungssprung vollzieht, den wir als Trainer in ihm sehen, was aber nur durch Wettkampfspiele möglich ist.

Herzlichen Glückwunsch Jungs, mit nun 6:2 Punkten stehen wir momentan an Platz 2, was so nicht zu erwarten war.

Wir danken wieder allen Eltern, die sich so super um die allgemeine Verpflegung und Bewirtung an diesem Tag gekümmert haben.

Aufgebot

Lenny, Carl, Finn, Jannik (9), Linus (Tor), Jan (2), Nicholas (2), Markus (3), Lennart (1)

Riccardo Brosin
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_30
  • VerSp_022
  • AutoServiceBlankenfelde._193x80