09.09.2017

Ergebnisse vom 25. Dahlewitzer Waldcross

Start über 4,5 km (Foto: M. Splittgerber)

Ein Vierteljahrhundert lang gibt es den Dahlewitzer Waldcross nun – und knapp 100 Aktive sind bei der 25. Auflage der Laufveranstaltung des SV Blau-Weiß am 9. September 2017 im Natursportpark Blankenfelde mitgelaufen. Sicherlich gab es einige unter ihnen, die vielleicht nicht bei jedem Lauf, so doch jedenfalls von Anfang an mit dabei gewesen sind. Eine Statistik gibt es dazu leider nicht.

Beim Jubiläumslauf waren von U 8 bis Ü 80 insgesamt 42 Läuferinnen und Läufer auf den 9 km, 34 auf der kurzen Strecke von 4,5 km und 18 auf dem langen Kanten von 18 km mit von der Partie – die drei Walker dazu nicht zu vergessen!

Fast ausnahmslos waren Aktive aus dem Landkreis am Start und auf dem Siegertreppchen. Dabei räumten die schnellen Männer vom SC Trebbin ganz gehörig ab: Über 18 km siegt Daniel Schröder (M 35) in einer rekordverdächtigen Zeit von 1:06:49 h vor seinem Teamkollegen Arne Weimann (M 30) und über 9 km musste Jörg Thomas (M 45) nur dem Reinsdorfer Angelo Schlomach (M 20) den Vortritt lassen, der bereits nach 37:35 min im Ziel war. Bei den Damen im TF-Cup nichts Neues: Silvia Schierz (W 55) vom SSV Jüterbog gewann die 9 km in 40:14 min. Respekt gebührt auch Sabine Nitschke (W 45) aus Mahlow, die als erste und einzige Frau über 18 km nach 1:47:23 min die Ziellinie überquerte.

Besonders freuten sich die Dahlewitzer, dass diesmal wieder 30 Kinder am Start waren: Bennett Weißhuber vom MTV Wünsdorf (MJ U16) gewann bei den Jungen in 18:15 min über 4,5 km. Die weibliche Konkurrenz konnte Nadine Warmuth (W 40) in 22:44 min vor Ronja Neumann (WJ U16) vom SSV Jüterbog für sich entscheiden. Nikias Gerstengarbe von der LLG Luckenwalde, neben Willy Soeberdt vom SC Trebbin jüngster Läufernachwuchs in der MJ U8, lief nicht nur gemeinsam mit seinem Papi durch Ziel, sondern wurde auch zusammen mit ihm auf das Siegertreppchen gerufen.

Die Siegerehrungen führten Rosi und Detlef Bohm durch. Beide sind – und dazu braucht es keine geführte Statistik – wie selbstverständlich seit dem ersten und bei jedem Dahlewitzer Lauftag nicht nur immer mit dabei gewesen; sie hielten stets auch bei der Vorbereitung die Fäden in der Hand und sind somit für erfolgreiche 25 Jahre Dahlewitzer Laufgeschichte hauptverantwortlich – für diese Ausdauerleistung gebührt ihnen ebenfalls eine große Anerkennung!

M. Splittgerber

Zur Fotogalerie

Alle Ergebnisse zum 25. Dahlewitzer Waldcross