25.05.2017

Mai-Cup 2017 der C- und D-Jugend

Himmelfahrt, „Vatertag“. Anstatt sich einen Papphut aufzusetzen und sinnlos Bollerwagen vor uns herzuschieben, haben wir uns gedacht: Fußball total! Mai-Cup 2017 – und es war eine tolle Veranstaltung!

Die Mannschaften der C-Jugend (Foto: M. Kühn)

Die C- und D-Junioren des SV Blau-Weiß Dahlewitz luden ein zum Mai-Cup, dem großen Herrentags-Turnier. Wochenlange Vorbereitungen gingen diesem Event voraus, denn auch die E- und F-Jugenden waren ihrerseits mit dem Mai-Cup zugange, wenn auch einen Tag nach uns. Insgesamt fast 50 Mannschaften traten an den beiden Turniertagen an, und damit war es das größte Turnier, was bei unseren Blau-Weißen je stattfand. Satte 22 Teams tummelten sich allein am Turniertag der C- und D-Jugend auf unserer Anlage.

Dabei trat der sportliche Erfolg (wenn auch nicht unbedingt beabsichtigt) in den Hintergrund. Es ging um das Event an sich, das von zahlreichen Eltern und den Trainerteams glänzend vorbereitet worden war. Kaffee und Kuchen waren ebenso selbstverständlich und in Massen erhältlich, wie Thüringer Rostbratwürste und Nackensteaks, Salate und Süßes in allen Variationen. Die Tombola, für deren Sachspenden wir uns herzlich bedanken, fand reißenden Anklang. Auch beim Schusswettbewerb wurde fleißig auf die Bälle eingedroschen.

Insgesamt 10 Mannschaften traten bei der C-Jugend an. Dass sich am Ende die beiden Dahlewitzer Vertretungen um den 9. Platz streiten mussten – nun ja. Schieben wir es mal auf die Aufregung vor dem Turnier *hust*. Erfreulich immerhin war, dass Bennie zum besten Torwart gewählt wurde. Auch hier: herzlichen Glückwunsch! Um die besten 8 Plätze stritten sich dann Teams aus Berlin und Brandenburg, wobei Heidesee / Senzig gegen den SSC Südwest mit 3:0 die Oberhand behielt und Platz 7 ergattern konnte. Unsere Nachbarn vom BSC Preußen konnten gegen Rangsdorf (Team A) immerhin den 5. Platz einheimsen, und Team B von Rangsdorf musste sich im Spiel um Platz 3 mit 2:0 Grün-Weiß Großbeeren geschlagen geben. Das Finale bestritten Stern Marienfelde und Miersdorf / Zeuthen, das die Berliner knapp mit 1:0 gewannen und somit den Wanderpokal (nach dem BFC Preussen) erneut mit in die Hauptstadt entführen konnten. Vielleicht erbarmt sich ja im nächsten Jahr mal eine Brandenburger Mannschaft und holt den Pott wieder in die Heimat. Dennoch: Glückwunsch allen Teams!

Kevin Buchert – Fußballfreestyler (Foto: M. Kühn)

Den Platzierungsspielen ging natürlich eine spannende Vorrunde voraus, an deren Ende eine spektakuläre Halbzeitshow mit dem besten deutschen Fußball-Freestyler Kevin Buchert stand. Was der Mann am Ball fabrizierte, ließ die versammelten Kids mit offenen Mündern dasitzen. Na ja, und auch wir Erwachsenen staunten nicht allzu schlecht.

Sportlich lief es bei den D-Junioren nur unwesentlich besser, zumindest, was die blau-weiße Beteiligung anging. Der Vorabend war offensichtlich viel zu lang geraten, denn neben Berliner und Brandenburger Teams hatte sich auch eine überregionale Truppe, die Mannschaft des TuS Freiberg auf den 600 km weiten Weg nach Dahlewitz gemacht. Staubedingt verzögerte sich die Anreise, und der Testkick am Vorabend des Turniers fand dann bereits im Halbdunklen statt. Da die Kids aus dem Schwäbischen bei Gastfamilien unserer D-Jugend untergebracht wurden, dürfte es hier und da ein wenig gedauert haben, bis die Lichter ausgingen. Entsprechend müde wirkten unsere Kicker. In der Vorrunde wollte nicht ein einziges Tor gelingen. Zwar kassierten wir auch nur 2 Gegentore, aber es langte dennoch nur zur Bronze-Runde, bei der wir dann immerhin DREI Tore kredenzen konnten. Auf den hinteren Plätzen: 12. Fortuna Babelsberg, 11. SV Babelsberg 03, 10. SV Blau-Weiß Dahlewitz, 9. VfB Einheit zu Pankow. Nach den Viertelfinals und Halbfinals folgten die Platzierungsspiele. In der Endabrechnung gewann Blau-Weiss 90 Berlin das Turnier in einem spannenden Finale denkbar knapp nach Neunmeter-Schießen gegen Viktoria 1889 Berlin. Dritter wurde der Ludwigsfelder FC, gefolgt von unseren Gästen aus Freiberg. Danke für euer Kommen! Ein ebenso herzliches Dankeschön den übrigen Teilnehmern von Oranje Berlin, Rot-Weiss Hellersdorf, SV Rangsdorf und dem BFC Preussen Berlin, die die Plätze 5-8 einheimsten.

Ein riesengroßer Dank an alle unermüdlichen Helfer, z.B. Uwe in der Turnierleitung, den hervorragenden Schiedsrichtern, allen Eltern, und Sponsoren, wie Caffee und Co., Fa. CDM, der Heinemeier Gruppe, Fa. Duttig Dachbau … und natürlich den privaten Spendern Uwe Meier, Karin & Günter Krüger, Stefan Gmel und, und, und … Tja, und von uns Mannschaftsverantwortlichen will ich mal gar nicht reden … obwohl: ein bisschen dürfen auch wir uns auf die Schulter klopfen! Es war ein A**** voll Arbeit. Der sich aber gelohnt hat, denn es war ein rundherum gelungenes Event, das im kommenden Jahr sicher seine Fortsetzung finden wird. Allen Teilnehmern und Helfern nochmals ein herzliches Dankeschön für euer Erscheinen und noch viel Erfolg für den Rest der Saison … wir sehen uns!

Zur Fotogalerie der C-Jugend

S.Krüger
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • Logo BER
  • VerSp_27