29.04.2017

Guter Start nach langer Osterpause

Nach vierwöchiger Spielpause und wenig Trainingsbetrieb, bedingt durch die Osterferien, stand am 29.4.2017 unser drittes Punktspiel der Rückrunde an. Der Gegner waren die Jungs von Empor Dahme/ Mark I. Gespielt wurde bei typischem Aprilwetter auf unserem gepflegten Rasen. Durch Krankheit, Verletzungen und anderen Abwesenheiten, war unser Kader stark dezimiert, sodass einiges Neues ausprobiert werden musste. Im Tor stand erstmals Thorben, die Abwehr um Nick-Allen und Gino hielt unser Kapitän Tobi zusammen. Zwischen der Abwehr- und Sturmreihe spielte diesmal Max, den klassischen Sechser, als Staubsauger vor der Abwehr und Initiator unserer Angriffe. Und vorn wirbelten unsere Stürmer Justin und Kenny. Der einzige Wechsler in unseren Reihen, Nanuk, war diesmal die Allzweckwaffe für Abwehr und Sturm. Demensprechend wurden die Jungs vor dem Spiel angehalten, kraftschonend zu agieren, Ball und Gegner laufen lassen, klare Bälle spielen und wenn möglich, eigene Fehler zu minimieren.

Die Abtastphase nach dem Anpfiff dauerte genau 1 Minute und 48 Sekunden, da konnte Justin einen herrlichen Konter, von Max eingeleitet zum 1:0 versenken. Das schockte den Gegner, der sich erstmal sammeln musste. Die gegnerischen Kids spielten forsch in Richtung unser Tor, aber Max fing ab, was abzufangen war und was durchkam, blieb in unserer Abwehr hängen. Der Ball lief ruhig in unseren Reihen, und wenn sich die Gelegenheit ergab, stachen wir nach vorn zu. So hatte Kenny in der siebten Minute eine Großchance, als er einen Konter an den Pfosten setzte. Aber schon vier Minuten später überrannte Justin die gegnerische Abwehr nach einem super Zuspiel aus der Abwehr und lochte zum 2:0 ein. Nach dem gleichen Schema schlug Max in der 15. Minute zu, als ein langer Ball zwischen den beiden gegnerischen Abwehrspielern durchlief und Max seelenruhig aufs Tor zulief und einschob. Mit dieser Spielweise taten sich die gegnerischen Jungs mächtig schwer, sie liefen immer wieder in unsere Konter, die mit etwas mehr Konzentration zu mehr Tore hätte führen können.

Beim 4:0 in der 17. Minute fasste sich Nanuk ein Herz und zog aus 10 Metern einfach mal ab und traf. Mit diesem Ergebnis ging es zum Pausentee. Das Trainerteam brauchte keine großen Worte zu verlieren, das einzige, worauf hingewiesen wurde, war, dass es natürlich auch zum Gegentor kommen kann, es war klar, der Gegner musste jetzt alles nach vorn werfen, wenn er hier heute was holen wollte. In diesem Fall sollten die Jungs die Ruhe behalten und die Ordnung auf dem Platz nicht verlieren. Umso erstaunlicher war es mit anzusehen, dass genau das in den ersten fünfzehn Minuten der zweiten Halbzeit eintraf. Der Gegner machte Druck, erzielte in der 35. Minute das 4:1, in der 38. Minute, unter dem Begleitschutz unserer Abwehrspieler das 4:2. Nun brauchte es lauterer Worte und Korrekturen von außen, damit der Spielverlauf sich nicht zu unseren Ungunsten drehte. Es dauerte noch ein paar Minuten bis unsere Jungs wieder sortiert hatten, ein gut kombinierter Angriff über unsere rechte Seite, vollendete Max in der 45. Minute zum 5:2. Das ließ beim Gegner die letzten Hoffnungen schwinden, sodass unsere Kids in den letzten fünf Minuten nochmal kräftig aufdrehten und Chancen für ein höheres Ergebnis ausließen. Das Spiel gewannen die Kids aus Dahlewitz völlig verdient mit 5:2.

Fazit:

Das Spiel hat dem Trainerteam, bis auf die ersten fünfzehn Minuten der zweiten Halbzeit super gefallen. Das ist der Fussball, den wir uns vorstellen, ihr habt aus der personellen Situation das Beste gemacht, jeder hat für jeden gekämpft, ihr habt als Team prima funktioniert. Jetzt gilt es, für Situationen, die nicht gut für uns laufen, oder in denen wir unter Druck geraten, die passenden Lösungen zu finden.

Kader:

Thorben, Tobi, Gino, Nick-Allen, Max, Nanuk, Kenny und Justin

J. Michel
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
  • VerSp_27