13.09.2008

16. Dahlewitzer Waldcross

Nach elf langen Wochen Sommerpause war der Dahlewitzer Waldcross Auftakt der letzten Laufveranstaltungen im diesjährigen EMB-Erdgas-Cup. Die morgentliche Kühle der ersten Frühherbsttage und ein frischer Wind empfing die 121 Läuferinnen und Läufer, die am Samstag, dem 13. September 2008, in den Natursportpark Blankenfelde gekommen waren, um Plätze und Punkte zu erkämpfen. Auf der landschaftlich reizvollen Runde auf dem Naturlehrpfad am Glasowbach waren wiederum auch einige Walker unterwegs. „Leider haben wir in diesem Jahr die Kinder aus Wünsdorf und Mahlow vermisst, die an diesem Tag bei den Kreismeisterschaften in Jüterbog am Start waren“, bedauert Rosi Bohm vom SV Blau-Weiß Dahlewitz, zeigte aber zugleich Verständnis: „Es ist doch klar, dass dieser wichtige Wettkampf für die Kinder Vorrang hat.“ Insgesamt waren die Veranstalter mit der Resonanz auf den Lauf durchaus zufrieden.

Nach einer zünftigen Erwärmungsgymnastik gab die Ortsbürgermeisterin von Dahlewitz, Angela Eisert, den Startschuss für die drei Wertungsdistanzen. 25 Sportler absolvierten die 4,5 km und 53 die mittlere Distanz von 9,0 km. Auf der um eine Runde verlängerten „Männerstrecke“ war diesmal etwas mehr Ausdauer gefragt: 40 Männer und drei Frauen starteten über die 18 km, die als vergleichsweise lange Distanz in der Cupwertung ganz gut angekommen ist.

Über die 4,5 km siegt der für den SC Potsdam startende Jan Ole Becker (M 14) in 17:51 min, bei den Mädchen gewann Sarah-Amina Werland (W 10) aus Blankenfelde in einer ebenfalls tollen Zeit von 20:43 min. Während Andrea Danne (W 40) von Rot-Weiß Thyrow einmal mehr die Frauenkonkurrenz für sich entscheiden konnte und die 9,0 km in 36:40 min vor Birgit Hunneshagen (W 40) aus Königs Wusterhausen gewann, war es bei den Männern richtig spannend: Über 9 km musste sich Fabian Klatt (M 18/19) von der LLG Luckenwalde mit 32:52 min nur ganz knapp dem in der M 35 startenden Thomas Kraus (32:49 min) geschlagen geben. Aus der Altersklasse M 35 kamen diesmal auch die beiden schnellsten Männer auf der langen Strecke: Zeitgleich siegte Matthias Manig vom TSV Empor Dahme vor Rene Just vom MTV Wünsdorf in 1:08:32 h. Schnellste Frau über die 18 km wurde Kerstin Fischer aus Dahlewitz in 1:38:41 h.

Viele der Teilnehmer lobten die schöne Laufstrecke und die gute Betreuung und Organisation der Laufveranstaltung durch die Veranstalter vom SV Blau-Weiß Dahlewitz und dem Natursportpark Blankenfelde. Wie immer rundeten Erwärmungsgymnastik mit Musik, die traditionelle Tombola und die gute Verpflegung mit selbstgebackenem Kuchen und Thüringer Würstchen die Veranstaltung an diesem Tag ab, der mit Sonnenschein und relativ kühlen Temperaturen dann doch noch das ideale Laufwetter bereithielt.

M. Splittgerber